Solide Finanzen durch nachhaltiges Sparen und zuverlässige Einnahmen

Die Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte der FDP im Landkreis Fürstenfeldbruck befürworten den sich abzeichnenden Konsens aller im Kreistag vertretender Parteien zur Beibehaltung der Kreisumlage bei 46%. „Angesichts angespannter Haushaltslagen in den Städten und Gemeinden hätte ich mir beim Landkreis jedoch noch ein wenig mehr Ehrgeiz und Solidarität gewünscht.“, zeigt sich der Kreischef der Liberalen und Puchheimer Finanzreferent Martin Koch (FDP) dennoch nicht abschließend zufrieden.

Weiter geht es in der Pressemitteilung


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Speicherung zu.