17.09.18 - 19:30, Brauhaus Bruck, Augsburger Str. 41, 82256 Fürstenfeldbruck

„Wer klare Regeln hat, braucht keinen Populismus!“ mit Stephan Thomae, MdB

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde und Interessenten, sehr geehrte Vertreter der Presse,

der FDP-Kreisverband Fürstenfeldbruck lädt Sie herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung:

„Wer klare Regeln hat, braucht keinen Populismus!“ Aktuelle Herausforderungen für liberale Innenpolitik

mit Stephan Thomae, MdB und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im Deutschen Bundestag.

am Montag, den 17. September 2018, 19:30 Uhr,

im Brauhaus Bruck, Augsburger Str. 41, 82256 Fürstenfeldbruck (Karte)

Stephan Thomae

Stephan Thomae

Liberale Innen- und Sicherheitspolitik sieht sich in diesen Zeiten großen Herausforderungen gegenüber: In Bayern ist ein Polizeiaufgabengesetz in Kraft getreten, das die Polizei mit Befugnissen der Justiz, der Geheimdienste und des Militärs ausstattet und höchstwahrscheinlich verfassungswidrig ist. Während die Zahl der Flüchtlinge geringer ausfällt als in vergangenen Jahren, werden die Probleme von Migration und mangelnder Integration umso sichtbarer. Als Reaktion auf einen von Migranten begangenen Mord eskaliert indessen die Gewalt von rechts und trifft den Staat, die Politik und die Polizei offenbar unvorbereitet. Tabus fallen, wenn sich Teile der Bürgerschaft mit Neonazis zu einem „Trauermarsch“ mit Tausenden Teilnehmern zusammenschließen – und in der Folge ebenso viele Gegendemonstranten auf den Plan rufen. Nirgendwo sonst lässt sich die Spaltung der Gesellschaft so klar erkennen wie dieser Tage in Chemnitz. Für Liberale ist es daher besonders wichtig, in Fragen der Innenpolitik einen klaren Kompass zu bewahren. Wie dies gelingen kann, diskutieren wir mit dem Innenexperten Stephan Thomae, MdB, sowie der FDP-Landtagsdirektkandidatin in Fürstenfeldbruck-West, Ulla Schäfer.

Der Eintritt ist frei. Gerne können Sie die Einladung an Freunde und Bekannte weitergeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings wäre eine kurze Rückmeldung hilfreich, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen: hendrik.grallert@fdpffb.de




Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Speicherung zu.